Grenzgang

24Feb09

Die Zusammenarbeit mit dem Museum Junge Kunst geht ins vierte Jahr. Wir bewegen uns munter auf den Grenzen zwischen bildender Kunst, Musik und Literatur. Der Auftakt 2009 war am vergangenen Sonntag ein beeindruckender. 20 Percussionisten rührten die Hände mit und auf  ich weiß nicht wie vielen Congas, Djemben, Cabasas, Dharabukas, Shakern. Ein Marimbaphon, ein Glockenspiel und die große Taiko durften nicht fehlen.  100 Leute schauten und hörte zu und bewegten sich dabei in der schönen großen Rathaushalle, in der zur Zeit Druckgrafiken zu sehen sind, von einem Spielplatz zum anderen, wippten, schwangen mit Hüften und Popo, saßen mit geschlossenen Augen mitten im Gewimmel. (Die Austellung ist übrigens sehr empfehlenswert hier der ordentliche Titel: Deutsche Druckgrafik von 1883 bis 2006 aus der Sammlung des Museums Junge Kunst Frankfurt (Oder) )

Die Fäden, nein, die Schlägel in der Hand hatte vor und während des ganzen Konzertes Hermann Naehring. Alle, die spielten, sind seine Schüler und nehmen teilweise seit 10 Jahren, teilweise seit ein paar Monaten bei ihm Unterricht. Er hatte ein abwechslungsreiches Programm mit internationalen Rhythmen zusammengestellt. Tempramentvolle und meditative Stücke wechselten einander ab, die Spieler fanden sich zu kleinen und großen Gruppe zusammen und zwischendurch gab es mehre mitreißende Soli von Hermann Naehring. Wirklich beschreiben kann man natürlich nicht, was am Sonntag zu hören war, denn Musik ist nun einmal Musik. Diejenigen, die dabei waren, ganz gleich ob auf der Seite der Aktiven oder Zuhörer, waren begeistert.

Zu unserer große Freude hat der rbb in den Abendnachrichten kurz berichtet.

Nun hoffen wir, dass die beantragten Fördermittel bewilligt werden, damit am 30.8 wieder eine Konzertlesung mit Percussion, Text und Gesang stattfinden kann. Ganz sicher werden wir bei der kurzen Nacht der Museen am 4.September wieder öffentlich und live schreiben und am 27. September aus diesen neuen Werken lesen.

Werbeanzeigen


No Responses Yet to “Grenzgang”

  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: